Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

Anlage I - BKM_Logo_Farbe_de
Anlage H- BKM_Neustart_Kultur_Wortmarke_pos_CMYK_RZ

Ausschreibung zur Lieferung von Ton-, Video- und Präsentationstechnischem Equipment 

 

 

Vergabekriterien

In Zusammenarbeit mit der DTHG und Förderung durch Mittel des Bundes schreiben wir im Rahmen eines Verhandlungsverfahrens ohne Teilnehmerwettbewerb Material zum Kauf aus.

  • Lieferung von Ton-, Video- und Präsentationstechnischem Equipment für Videostreaming und -produktion und Veranstaltungen im Rahmen eines Theaterbetriebs nach vorliegender Materialauflistung unter Angabe der voraussichtlichen Lieferdauer
    • Die Funktion des Materials und die Konnektivität inkl. sämtlichem benötigtem Zubehör (Adapter etc.) muss gesichert sein. 
    • Bei Nicht-Lieferbarkeit von Artikeln mit Hersteller oder Markenangabe muss als Alternative möglichst gleich- oder höherwertiges und möglichst gleichartiges Material angeboten werden, was mindestens alle Hauptfunktionen des angefragten Artikels erfüllt. Falls sich der Preis oder die Verfügbarkeit bei Lieferanten während der Angebots- und Bindefrist ändert, muss darüber informiert werden. 
    • Der finanzielle Aufwand soll berücksichtigt werden sowie die Grundsätze der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit 
    • Die Lieferdauer soll nicht länger als 5 Wochen sein
Zuschlagskriterien
  • Finanzieller Aufwand und Wirtschaftlichkeit des Angebotes
  • Kompatibilität mit schon vorhandenem Material und bekannte Bedienung bei unseren Mitarbeitern
  • Vorhandenes Material oder schon bekannte Bedienung bezieht sich auf folgende Hersteller: 
    • Videoaufzeichnung: Sony, Sachtler, Blackmagic Design 
    • Verarbeitung und Ausgabe: Blackmagic Design 
    • Präsentationstechnik: Panasonic, Optoma
    • Tontechnik: Sennheiser, Behringer, Rode 
  • Lieferzeitpunkt
  • Möglichst eigene Verfügbarkeit statt Verfügbarkeit bei Lieferanten 

Die Angebotsfrist beträgt 10 Tage bis 25. Januar 2021. Wir behalten uns vor, schon das Erstangebot zu bezuschlagen, andernfalls beginnt eine oder mehrere Verhandlungsphase/n, wonach ein finales Angebot angefordert wird. Die Zuschlags- und Bindefrist nach dem Eingang des Erstangebots beziehungsweise des finalen Angebots beträgt 7 Tage.

Die betreffenden Firmen wurden bereits informiert. Nebenangebote sind nicht zugelassen.